Turteltaube- Einheimische Vögel in Deutschland

 

Turteltaube (Streptopelia turtur)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Taubenvögel (Columbiformes)

-> Familie: Tauben (Columbidae)

-> Art: Turteltaube (Streptopelia turtur)



Altvogel


Flugbild

Status Rote Liste Deutschland:

Kategorie 2 / stark gefährdet

Steckbrief:

Aussehen

Die Turteltaube wird etwa 27 bis 29 cm groß. Die Brust ist rosa-bläulich angehaucht, der Bauch ist heller. Das Gefieder am Rücken ist blaugrau, die Oberflügel sind bräunlich mit dunkler Musterung. Die Flügelenden sind schwarz. Das Weibchen ist in der Regel etwas matter gefärbt als das Männchen, ansonsten gibt es keinen Unterschiede im Aussehen.

Verhalten

Dem Menschen gegenüber ist sie sehr scheu.

Rufe

Der Balzgesang des Männchens besteht aus einem gurrenden "turr-turr".

Lebensraum

Die Turteltaube lebt bevorzugt in trockenem, warmem Tiefland. Dort besiedelt sie alle Arten von Wäldern, sowie Ödland, Feldgehölze und Parkanlagen.

Nahrung

Turteltauben ernähren sich weitestgehend von Sämereien und Pflanzenteilen, selten werden auch Insekten gefressen.

Brut

Von Mai bis August ist Brutzeit. Das Nest besteht aus Zweigen und wird auf Büschen oder Bäumen errichtet. Die 2 Eier werden etwa 15 Tage lang bebrütet.

Sonstiges / Zugverhalten

Die Turteltaube ist ein Langstreckenzieher und verbringt nur den Sommer von Ende April / Anfang Mai bis September bei uns.

Bestand

Die Turteltaube ist in Deutschland stark gefährdet und steht auf der Roten Liste Die Bestände haben in den letzten Jahren z.T. stark abgenommen. Neben der Zerstörung geeigneter Brutgebiete setzt ihr auch die (meist illegale) Bejagung in den Mittelmeerländern auf dem Zug stark zu.