Eismöwe- Einheimische Vögel in Deutschland

 

Eismöwe (Larus hyperboreus)

Systematik:

-> Klasse: Vögel (Aves)

-> Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)

-> Familie: Möwen (Laridae)

-> Art: Eismöwe (Larus hyperboreus)



Flugbild (Jugendkleid)


Eismöwe im Jugendkleid

Status Rote Liste Deutschland:

--- / kein Brutvogel

Steckbrief:

Aussehen

Die Eismöwe wird 62 bis 70 cm groß und erreicht eine Spannweite von bis zu 160 cm. Bei adulten Vögeln sind Kopf, Brust und Bauch weiß gefärbt, die Flügeloberseiten sind hellgrau. Die schwarzen Flügelspitzen, die die meisten anderen Großmöwen haben, fehlen. Es besteht kein Unterschied im Aussehen zwischen beiden Geschlechtern. Im Jugendkleid ist das Gefieder am ganzen Körper grau, der Schnabel ist zweifarbig rosa mit dunkler Spitze.

Verhalten

Sie brütet in der Regel in Kolonien, oft zusammen mit anderen Seevogelarten.

Rufe

Die lauten Rufe ähneln einem "üe", bei Aufregung ist ein gellendes "ga-ga-gak" zu hören.

Lebensraum

Die Eismöwe lebt an den Küsten der subpolaren und arktischen Zone. Im Herbst und Winter zieht sie auf der Suche nach eisfreien Gewässern in Richtung britische Inseln und z.T. auch in den Nordseeraum. 

Nahrung

Sie ernährt sich wenig anspruchsvoll von Fischen, Muscheln, Krebstieren, Aas, Abfall und Jungvögeln anderer Seevögel. Auch pflanzliche Nahrung wie Beeren wird nicht verschmäht.

Brut

Das Nest besteht aus Gräsern, Moos, Zweigen, Seegras oder anderem Pflanzenmaterial und wird bevorzugt an Steilwänden und Klippen errichtet. Die 2 bis 3 Eier werden abwechselnd von beiden Altvögeln 27 bis 28 Tage lang bebrütet. 

Sonstiges / Zugverhalten

Sie sind Standvögel oder Kurzstreckenzieher.

Bestand

Die Eismöwe ist in Deutschland kein Brutvogel und ein sehr seltener Wintergast an den Küsten. Der weltweite Brutbestand wird als "nicht gefährdet" eingestuft.